Überraschung: Wahlumfrage mit Mehrheit für Rot-Grün

Peer Steinbrück (Foto: Bundestag / phototek / Thomas Trutschel)

Peer Steinbrück (Foto: Bundestag / phototek / Thomas Trutschel)

Das ist eine echte Überraschung. Eine aktuelle Wahlumfrage zeigt eine Mehrheit für Rot-Grün. Ein Comeback des Wunschbündnisses?

Berlin – Seit langer Zeit hätten SPD und Grüne erstmals wieder laut einer Umfrage die Mehrheit im Bundestag, wenn jetzt Wahlen wären. Demnach käme die SPD auf 32 Prozent, die Grünen auf 13 Prozent, was für eine rechnerische Parlamentsmehrheit reicht. Beide Parteien gewinnen im Vergleich zur Vorwoche je einen Prozentpunkt hinzu, heißt es in der Studie von INSA/YouGov im Auftrag der „Bild“ (Mittwochausgabe).

ANZEIGEN

CDU/CSU verlieren einen Punkt und kommen auf 35 Prozent. Die Linke (7 Prozent) halten ihr Ergebnis aus der Vorwoche.

Piraten und FDP scheitern an 5 Prozent Hürde

Ebenso FDP (4 Prozent), Piraten (4 Prozent) und Freie Wähler (2 Prozent), die alle an der 5 Prozent-Hürde scheitern. INSA-Chef Hermann Binkert: „Steinbrück bringt die SPD nun doch voran. Falls FDP und Piraten an der 5 Prozent-Hürde scheitern, wird eine rot-grüne Mehrheit möglich.“ [dts Nachrichtenagentur]

Sebastian Fiebiger (): Man jetzt erstmal abwarten, ob die großen Umfrageinstitute diesen Trend bestätigen.

Man darf aber imho nicht den Fehler machen und auf ein Rot-Grünes Comeback in der Hoffnung zu setzen, dass die Politik von „damals“ fortgesetzt wird.

Ich bin sehr im Zweifel, ob das derzeitige Personal der SPD die mutige und richtige Politik der Agenda 2010 so durchgezogen hätte. Schröder war eben doch ein wenig „der heimliche CDUler in der SPD“.

Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
« EU-Kommission erwägt Online-Sperren gegen Glücksspielseiten
» Wetter: Weiterhin neblig

Trackback-URL:

Pin It on Pinterest

Shares
Share This