24/7 Newsticker
EZB-Chefvolkswirt gegen gemeinsame Anleihe der Euro-Länder

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Eine gemeinsame Anleihe der Euro-Länder ist laut Jürgen Stark, Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), keine Lösung für die Euro-Schuldenkrise. „Jeder Staat muss für seine eigenen Schulden haften“, sagte Stark im Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstagausgabe). Der mangelnde Wille der Regierungen im Euroraum zur dauerhaften Sanierung ihrer Haushalte ist nach Starks Überzeugung auch der Grund für die Krise.

ANZEIGEN

„Ohne konkrete Entscheidungen der Regierungen schwelt die Krise weiter“, sagte er. Die EZB sei nicht dazu da, Staaten zu finanzieren, und sie finanziere die Staaten auch nicht. Sie kaufe Staatsanleihen, nicht um den Staaten ihre Verschuldung zu erleichtern. Es gehe ihr lediglich um die Umsetzung der Geldpolitik, die bei Verwerfungen in einzelnen Segmenten des Finanzmarktes nicht funktioniere. Die Furcht in Deutschland vor einer Inflation habe historische Wurzeln, sei aber unbegründet.

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Bundesregierung versagt Fluggästen Unterstützung beim Verbraucherschutz
» Wikileaks-Gründer Assange will sich mit britischer Polizei treffen

Trackback-URL: