24/7 Newsticker
Studie: Großteil der Verbraucher findet Valentinstag "zu kommerzialisiert"

Shelton (dts Nachrichtenagentur) – Der Großteil der Verbraucher weltweit empfindet den Valentinstag als „zu kommerzialisiert“. Das gaben in einer aktuellen Umfrage des US-Meinungsforschungsteams „Survey Sampling International“ 52 Prozent der Befragten an. Demnach sind insgesamt 30 Prozent der verheirateten Verbraucher und 38 Prozent der unverheirateten Paare weltweit der Annahme, dass der Valentinstag romantisch ist.

ANZEIGEN

Die Verbraucher in den USA (42 Prozent) und China (50 Prozent) feiern den Valentinstag eher als die Verbraucher in anderen Ländern, während die meisten Japaner (69 Prozent), Australier (71 Prozent) und Deutschen (74 Prozent) diesen Tag nicht feiern. Geschenke zu machen ist dabei weltweit der beliebteste Weg, den Valentinstag zu feiern. Mehr als die Hälfte der Verbraucher (57 Prozent) machen Geschenke und 67 Prozent erwarten, dass sie im Gegenzug ein Geschenk erhalten. Blumen sind universell die erste Wahl für den Valentinstag (46 Prozent). In den USA (64 Prozent) und in Großbritannien (69 Prozent) sind hingegen Grußkarten das beliebteste Geschenk.

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Westerwelle fordert Gewaltverzicht von der algerischen Regierung
» DGB-Vorsitzender Sommer: Rot-Grün hat bei Hartz IV-Gesprächen richtig gehandelt

Trackback-URL: