24/7 Newsticker
Wirbel um Video mit anstößigen Äußerungen Trumps

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Ein Video mit anstößigen Äußerungen des US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump hat in den USA für Wirbel gesorgt. In dem von der „Washington Post“ veröffentlichten Mitschnitt aus dem Jahr 2005 erklärt Trump, er könne als „Star“ Frauen einfach küssen oder unsittlich berühren. Trump räumte die Äußerungen in einer Videobotschaft ein und bat um Entschuldigung.

Trump: Bill Clinton hat Frauen wirklich missbraucht

Er habe diese Dinge vor mehr als einem Jahrzehnt gesagt – heute sei er ein anderer Mensch. Gleichzeitig griff Trump seine Konkurrentin Hillary Clinton an. Deren Ehemann Bill habe Frauen „tatsächlich missbraucht“ und die heutige Präsidentschaftskandidatin der Demokraten habe dessen Opfer „attackiert und eingeschüchtert“. Hillary Clinton nannte die Bemerkungen auf dem Video „erschreckend“. Man dürfe nicht zulassen, dass dieser Mann Präsident werde. Auch zahlreiche prominente Republikaner kritisierten Trump.

Deine Meinung?

ANZEIGEN

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Berliner CDU wirft AfD Nordkorea-Methoden vor
» Bundesländer wollen Verbot von Verbrennungsmotoren für Pkw ab 2030

Trackback-URL: