24/7 Newsticker
Wissing lehnt Maut als „Bürokratiemonster“ ab

Volker Wissing, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Volker Wissing, über dts Nachrichtenagentur

Mainz (dts Nachrichtenagentur) – Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) sieht sich in seiner Ablehnung der geplanten Pkw-Maut durch das jüngste Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags bestätigt. „Das Gutachten bestätigt uns in unserer ablehnenden Haltung gegenüber der Maut“, sagte Wissing der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). „Die Maut ist ein fauler Kompromiss, ein bürokratisches Monster, und sie diskriminiert Bürger anderer EU-Mitgliedstaaten, weil nur sie die deutsche Maut zahlen müssen“, sagte der FDP-Politiker.

Wissing betonte, dass die Maut zudem der Wirtschaft gerade in den Grenzregionen schade. „Wir sollten besser auf die Maut verzichten“, sagte er.

Deine Meinung?

ANZEIGEN

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren? 17.02.2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Bitburger-Chef Dahm will Bier-Preis schrittweise erhöhen
» Mützenich: Yildirim muss für Freilassung von Yücel sorgen

Trackback-URL: