Blockchain
Bitcoin stürzt 3.000 Dollar ab

Der Start der Bitcoin-Futures an den Chicagoer war sehnsüchtig erwartet wurden. Erstmals wird es im großen Stil möglich, über standardisierte Finanzinstrumente auf die Kursentwicklung der Kryptowährung zu setzen.

Krypto-Investoren hofften auf steigende Notierungen

Das ermöglicht vor allem institutionellen Investoren, denen aufgrund ihrer Vorgabe bisher ein Engagement in Kryptowährungen verwehrt geblieben ist, einen Zugang in die Welt des virtuellen Gelds. Allgemein wurden davon steigende Notierungen erwartet. Eine Hoffnung, die über das Wochenende mit einem Kursverlust von rund 3.000 Punkten herb enttäuscht wurde.

Warum fällt der Kurs?

Was wir jetzt sehen, ist etwas, was wir auch von den Aktienmärkten kennen. Die Kurse sind in Erwartung des Ereignisses deutlicher Kurssteigerungen bereits hochgekauft wurden. Verliert der Anstieg in Dynamik, nehmen viele Marktteilnehmer Gewinne mit und kippen über die dann fallenden Notierungen auch Glücksritter aus dem Markt, die zuletzt auf den Hype-Zug aufgesprungen sind und jetzt „kalte“ Füße bekommen.

Man muss die Kursrückgänge aber einordnen. So ungewohnt stark sie für Aktieninvestoren auch ausfallen mögen – bislang waren sie nicht mehr als kleine Korrekturen in einem rasanten Aufwärtstrend, der in atemberaubenden Tempo von Hoch zu Hoch eilt.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« INSA-Umfrage: AfD bei 24 Prozent – Schwarz-Rot in Sachsen ohne Mehrheit
» Trump und Kim einigen sich auf Denuklearisierung Koreas