exnews
Verrückt: Bloggen für die Aliens

Es hört sich an, wie ein schlechter Scherz. Aber die amerikanische Internetfirma MindComet meint es ernst. Der kostenlose Dienst ermöglicht das kostenlose Anlegen eines Blogs, das regelmäßig mit einem starken Sender ins All übertragen wird.

Es gibt sie wirklich

MindComet Boss Ted Murphy scheint sich jedenfalls ganz sicher zu sein, daß es Außerirdische gibt und seine Botschaften auch verstanden werden. Deshalb warnt er auch davor, provokative Inhalte zu bloggen. Die Mission des Projekts: man will den Aliens das irdische Leben näher bringen.

Kommentar

Na prima! Dann kann E.T. bei seinem nächsten Besuch ja ganz kostenlos „nach Hause telefonieren“. Glaubt Ihr an sowas? Oder ist das nur ein geschickte PR-Gag, um einen weiteren Blogdienst zu pushen?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Geschlechtsumwandlung schützt vor Gefängnisstrafe
» Bizarr: Baby heiratet Hund