Gesundheit
Ballaststoffe senken doch das Darmkrebs-Risiko

Zweifel einer früheren US-Studie ausgeräumt

Wer bei seiner Ernährung auf reichlich Ballaststoffe achtet, mindert doch das Risiko, im Laufe seines Lebens an Darmkrebs zu erkranken. Das berichtet die Apothekenzeitschrift Gesundheit unter Berufung auf zwei neue Studien aus Europa und den USA. Vor drei Jahren hatten zwei US-Studien Zweifel am Nutzen der Ballaststoffe gesät. Jetzt aber wiesen die Forscher doch nach: Je höher der Anteil an Ballaststoffen in der Nahrung, desto geringer ist das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken. Allein die neue europäische Untersuchung schloss mehr als eine halbe Million Menschen aus zehn Staaten ein.

Quelle: Apothekenmagazin Gesundheit

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Virtuelle Krebssuche treffsicher
» Übergewicht fördert Krebs