• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Blutdruck richtig messen: Morgens ist Blutduck am höchsten

Blutdruck ist morgens am höchsten – Wann die Selbstmessung am sinnvollsten ist – und wie richtig gemessen wird.

Bei vielen Patienten ist der Blutdruck morgens am höchsten. Wer durch häusliche Selbstmessung zur richtigen Einstellung mit Medikamenten beitragen möchte, soll deshalb am besten nach dem Aufstehen, noch vor Einnahme blutdrucksenkender Mittel messen, rät das Patientenmagazin „HausArzt“.

Messung in Herzhöhe

Dazu soll man sich aufrecht hinsetzen, die Beine nicht kreuzen und möglichst drei Minuten warten, bis man entspannt ist. Sagt die Erfahrung, dass ein Arm einen höheren Wert hat, sollte man immer an diesem messen. Die Messung muss auf Herzhöhe stattfinden. Wer also am Handgelenk misst, muss die Hand anheben. Ist die Therapie gut eingestellt, reichen meistens ein bis zwei Messungen pro Woche.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Asthma: Erstes Anzeichen kann Atemnot bei sehr kalter Luft sein
» „Barbie-Droge“ Melanotan ist illegal