• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
Gesundheit

Diabetiker essen zu viel Fleisch

Geringer Fleischkonsum hilft Folgekrankheiten vermeiden

„Die meisten Diabetiker essen einfach zu viel Fleisch und Wurst“, sagt die leitende Ernährungsberaterin am Diabetes Zentrum Mergentheim, Dr. Astrid Tombek im Apothekenmagazin Diabetiker Ratgeber. Die Zuckerkranken essen nicht etwa mehr Fleisch als der Durchschnitt, aber ganz allgemein, so Dr. Tombek, beträgt der Konsum von tierisches Fett und Eiweiß in Deutschland doppelt so viel wie medizinische Fachgesellschaften empfehlen.

Mehrere Studien, so weiß sie, haben gezeigt, dass Zuckerkranke dadurch eher Nierenschäden bekommen, wenn sie viel tierisches Eiweiß essen. Einschränkungen der Nierenfunktion gehören neben Herzkreislauf-Krankheiten, Augen- und Nervenleiden zu den häufigen Folgeerkrankungen des Diabetes. Die Empfehlung für eine nierenschonende Ernährung stellt eingefleischte Braten- und Aufschnittliebhaber vor eine harte Bewährungsprobe: Zweimal 120 Gramm pro Woche sind genug, sagt die Ernährungsberaterin.

Quelle: Apothekenmagazin Diabetiker Ratgeber

« Diabetes nun auch bei Haustieren häufiger
» Diabetes: Spritzen kann dick machen