Gesundheit
Einsamkeit treibt den Blutdruck hoch

Im Alter nimmt die Gefahr für Herz und Kreislauf noch zu

Alleinsein erhöht das Risiko für Bluthochdruck und damit indirekt die Gefahr, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, berichtet die Apotheken Umschau. Nach einer Studie von Wissenschaftlern der Universität von Chicago (USA) lag der Blutdruck bei einsamen Menschen um bis zu 30 mmHg (Millimeter auf der Quecksilbersäule) höher als bei Personen mit sozialen Kontakten. Die Forscher stellten außerdem fest, dass dieser Unterschied mit dem Alter der Studienteilnehmer wuchs.

Quelle: Apotheken Umschau 7/2006 B

Kommentieren? 05.11.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
« Sodbrennen: Wann man zu Arzt gehen sollte
» Metamorphose – Von Lovefilm zu Amazon