Gesundheit
Fangnetze gegen Krankheitskeime

Berliner Forscher entdecken neue Form der Immunabwehr

Einen neuen Mechanismus im menschlichen Immunsystem haben Forscher vom Berliner Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie entdeckt. Wie das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau berichtet, konnten sie nachweisen, dass bestimmte Zellen der Körperabwehr, die „neutrophilen“ weißen Blutzellen, eine faserartige Struktur aufbauen, in denen sich Bakterien verfangen. „Anschließend“, sagt der Forscher Dr. Volker Brinkmann, „werden die Erreger durch Gifte abgetötet.“ Bislang galten die Neutrophilen nur als „Fresszellen“, die ihre Beute, die Bakterien, verdauen. Die Netze erwiesen sich in Tests als hocheffektiv: „Alle untersuchten Keime, darunter Salmonellen und Erreger der Bakterienruhr, wurden abgetötet“, berichtet Brinkmann. Der neue Mechanismus könnte den Forschern die Spur zu neuen, Antibiotika ähnlichen Wirkstoffen weisen.

Quelle: Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Rechts- oder Linkshänder: Entscheidung fällt bereits im Mutterleib
» Massagen: Wo man nicht massieren darf