• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Fernsehende Kinder: Mehr Stress als in der Schule

Studie zeigt alarmierende Ergebnisse

Fernsehen regt Kinder mehr auf als die Schule. Das konnte Prof. Dr. Michael Myrtek vom Psychologischen Institut der Universität Freiburg bei einer Studie mit 200 Kindern im Alter zwischen 11 und 15 Jahren an ihrer Herzschlagfolge nachweisen, wie die Apothekenzeitschrift „Gesundheit“ berichtet. Myrtek stattete die Kinder 23 Stunden lang mit tragbaren Meßgeräten aus und ließ sie tagsüber alle 15 Minuten auf einem kleinen Bildschirm Fragen zu ihrem Befinden und Verhalten beantworten. Beim Fernsehen stieg ihre Herzfrequenz häufiger an als etwa in der Schule. Bei Vielsehern – mehr als drei Stunden täglich – beobachtete der Psychologe schlechtere Schulleistungen, Kontaktarmut und zu wenig körperliche Bewegung. Für ihn ist eine Stunde Flimmerkiste pro Tag genug, und „Kein Fernseher im Kinderzimmer!“

Quelle: Apothekenzeitschrift „Gesundheit“

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Stillen ist keine sichere Verhütungsmethode
» Training hilft gegen Osteoporose