Keine Beweise
Forschung: Es gibt keinen weiblichen G-Punkt

Die Wissenschaft zweifelt am weiblichen G-Punkt

Die Wissenschaft zweifelt am weiblichen G-Punkt (Foto: 4 PM production | Shutterstock)

Ein internationales Team von Wissenschaftlern hat eine Metastudie auf Basis der Forschungsergebnisse der letzten 60 Jahre durchgeführt und kommt zu dem Ergebnis, dass der weibliche G-Punkt nicht existiert.

New Haven – Ein Forscherteam aus den USA und Israel hat bei einer Untersuchung von Sexualstudien der letzten 60 Jahre keine Beweise für die Existenz eines weiblichen G-Punktes gefunden. „Es gibt kein anatomisches Gebilde wie den G-Punkt“, erklärte Amichai Kilchevsky vom Yale–New Haven-Krankenhaus. Eine Gruppe von Wissenschaftlern hatte für die Untersuchung insgesamt 96 Studien ausgewertet.

Kilchevsky gestand, dass das Ergebnis nicht zu „1.000 Prozent“ sicher sei. Allerdings würden Forscher wohl nur mit fortschrittlicheren Methoden neue Erkenntnisse erzielen können.

Der G-Punkt

Der G-Punkt wurde nach Ernst Gräfenberg benannt, einem deutschen Arzt, der 1950 in einem Artikel von einer „erogenen Zone in der vorderen Vaginalwand, entlang der Harnröhre, die bei sexueller Stimulation anschwillt“ schrieb. [dts Nachrichtenagentur]

Sebastian Fiebiger

Der G-Punkt war in der Schulmedizin schon von jeher großen Zweifeln unterzogen. Ähnlich wie das unsinnige „Entschlacken“ hält sich dieser Mythos aber seit Jahrzehnten und vermutlich waren Millionen Männer auf der Suche nach dem „heiligen Gral“ der weiblichen Erregung.

4 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 4 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Neugierig

    Kein Wunder, dass Sie den nicht gefunden haben. Die haben an falsche Stelle gesucht. Siehe das Photo. ;)

  • 🕝 Wow

    Jahrzehnte lang wurde der G-Punkt gelehrt und musste akzeptiert werden. Und jetzt ? Frauen muessen ohne G-Punkt leben !

  • 🕝 Anonymous

    Na, wenn die Wissenschaftler das sagen …
    Muss ich meinen G-Punkt jetzt lahmlegen oder darf ich weiter Spaß damit haben?

  • 🕝 69er

    was für ein unsinn. wenn mann den gpunkt nicht mit der zunge erreicht, muss man erst etwas mit den fingern nachhelfen. frauen, die gefallen daran gefunden haben, schaffen es mit etwas übung auch, den bereich weiter nach vorn zu verschieben. der drink, den man dann serviert bekommt,ist köstlicher als alles. ich bevorzuge, vorher etwas ananas zu geben. das geht direkt durch und zergeht auf der zunge.
    ich kann diese wisseschaftler nicht so ganz erst nehmen.

Dein Kommentar:
« Unglaubliche Bilder zeigen unsere Welt
» Studie: Einsamkeit löst schwere Krankheiten aus