• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Gesundheit
Geimpfte Kinder bekommen seltener Diabetes

„Geschultes“ Immunsystem macht Kinder widerstandsfähiger

Kinder, die gegen Diphterie, Tetanus, Grippe und Kinderlähmung geimpft sind, werden seltener Zuckerkrank. Zu diesem Ergebnis kommen nach einem Bericht der Apothekenzeitschrift Diabetiker Ratgeber Wissenschaftler am Deutschen Diabetes-Forschungsinstitut in Düsseldorf. Sie hatten 767 Kinder unter fünf Jahren untersucht, die bereits am Diabetes vom Typ 1 erkrankt waren.

Diese statistische Beobachtung läßt zwar keinen Rückschluss auf die biologischen Zusammenhänge zu, Diabetesforscher gehen aber seit langem davon aus, dass die Entstehung der Zuckerkrankheit auch mit Fehlsteuerungen im Immunsystem zu tun hat. Impfungen kann man als gezielte „Schulung“ der Körperabwehr ansehen.

Quelle: Apothekenzeitschrift „Diabetiker Ratgeber“

Dein Kommentar:
« Baguette: Schnelle Energie für Diabetiker im Notfall
» Diabetiker: Großstudie beweist Wert intensiver Schulungen