• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Gen-Fehler begünstigt Herpes

Gefährliche Hirninfektion durch Herpes bei Kindern mit Gen-Fehler

Der manchmal schwere Verlauf einer Infektion mit dem Herpes-Virus könnte durch einen Gen-Defekt mitverursacht werden, berichtet die Apotheken Umschau. Französische Forscher der Université de Paris René Descartes fanden bei zwei Kindern, die an einer schweren Hirninfektion litten, den gleichen Gen-Fehler. Er bewirkte eine Immunschwäche ausschließlich gegenüber dem Herpes-Virus – ein ungewöhnliches medizinisches Phänomen. Weltweit sind 80 Prozent aller Menschen mit dem Virus infiziert. Meistens kommt es nur zu wiederkehrenden Lippenbläschen (Lippenherpes). Die meist tödliche Hirninfektion dagegen ist sehr selten.

Quelle: Apotheken Umschau 12/2006 B

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
« Tuberkulose kehrt zurück
» Generation Zappelphilipp