• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Gesundheit
Gekeimte Kartoffeln enthalten das Gift Solanin

Gekeimte Kartoffeln

Gekeimte Kartoffeln (Foto: Formatoriginal | Bigstock)

Sind Kartoffeln gekeimt, können sie erhebliche Mengen des giftigen Stoffs Solanin enthalten.

Lesezeit: 1 Minuten

Gekeimte Kartoffeln können erhebliche Mengen an giftigem Solanin enthalten, der Stoff, der grüne Erdäpfel ungenießbar macht, berichtet das Apothekenmagazin Gesundheit. „Abgekeimte Kartoffeln würde ich nicht mehr essen“, sagt Dr. Norbert Haase von der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel.

Kühlen verzögert Keimprozess

Wer keinen kühlen und dunklen Lagerraum besitzt, der das Auskeimen verzögert und wertvolle Inhaltsstoffe bewahrt, sollte immer nur kleinere Mengen Kartoffeln kaufen. Nicht nur das entstehende Solanin schränkt ihren Nährwert ein. Auch Vitamine und Spurenelemente verlagern sich in die ungenießbaren Sprossen.

Im Artikel erwähnte Experten

Prof. Dr. Norbert U. Haase – Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel

« Gesunde Süßwasserfische
» Vegetarisch oder fettarm günstig bei Rheuma