• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Studie zur Hüftarthrose: Zwiebeln, Knoblauch und Porree schützen Hüftgelenke

Zwiebel

Zwiebel (Foto: Alena Haurylik | Shutterstock)

In diesem Artikel: Der Konsum von Zwiebeln, Knoblauch und Porree hat möglicherweise eine Schutzwirkung gegen Hüftarthrose. Das könnte am Inhaltsstoff Diallyldisulfid liegen.

ICD-10: M15 Arthrose

Ärztliche Anlaufstellen: Hausarzt, Orthopäde, Rheumatologe

Lesezeit: 1 Minuten

Scharfes für die Knochen – Zwiebeln, Knoblauch und Porree scheinen die Hüftgelenke zu schützen. Wer regelmäßig Lauch, Zwiebeln und Knoblauch isst, kann sein Risiko für Hüftarthrose senken, berichtet die „Apotheken Umschau“. Das Magazin beruft sich auf Forscher am King´s College in London.

Beobachtungsstudie

Die Wissenschaftler analysierten die Essgewohnheiten und Röntgenbilder von mehr als 1000 weiblichen Zwillingen im Durchschnittsalter von 59 Jahren. Die Frauen, die häufig Lauchgemüse verzehrten, litten seltener an Hüftverschleiß. Die Forscher führen dies auf den Lauch-Inhaltstoff Diallyldisulfid zurück. Er unterdrückt Enzyme, die die Grundsubstanz knorpelähnlicher Zellen verringern.

Hinweis zu Beobachtungsstudien: Beobachtungsstudien analysieren Daten, die aus Befragungen zu Lebensgewohnheiten und Krankheitsgeschichten hervorgehen. Nicht jede dabei beobachtete Korrelation ist auch eine Kausalität.

Kommentieren? 26.09.2019
Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Schlaganfall: Pulsmessen reduziert Risiko
» Sängerin Whitney Houston in Entziehungskur