• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Kaffee schützt vor Diabetes

Kaffeetrinker bekommen seltener Typ-2-Diabetes. Das berichtet das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. Australische Forscher werteten 24 Studien aus, in denen der Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und Diabetes untersucht wurde. Ihr Fazit: Das Diabetesrisiko scheint mit jeder täglich getrunkenen Tasse um rund sieben Prozent zu sinken – und zwar unabhängig davon, ob der Kaffee Koffein enthält oder nicht.

Möglicherweise spielen Inhaltsstoffe wie Magnesium, aber auch Antioxidantien wie Chlorogensäure eine Rolle. Letztere unterstützt vermutlich die Wirkung des blutzuckersenkenden Hormons Insulin, indem sie die Zellen empfindlicher für Insulin macht.

Anm.d.Red.: Die Zeiten, in denen Kaffeekonsum zu den „Gesundheitssünden“ gezählt wurde, sind vorbei. Immer mehr Studien belegen positive Wirkungen des anregenden Getränks. Aber wie bei allen Lebensmitteln gilt auch hier: die Dosis macht die Wirkung.

Das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ 3/2010 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Lady Gaga: Was sie vom Leben ohne Sex hält
» Rihanna lernt die Familie ihres Neuen kennen