• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Gesundheit
Beta-Carotin: Karotten sind gut für die Augen

Karotten

Karotten (Foto: AlterPhoto | Bigstock)

Vitamin A ist wichtig für den Erhalt der Sehkraft. Bestehende Sehschwächen können mit Vitamin A aber nicht therapiert werden.

Lesezeit: 1 Minuten

Großmutter wußte es, Mutter war sich dessen sicher und nun sagen auch Augenärzte: Karotten sind Nahrung für die Augen. Das schreibt die Gesundheitszeitschrift „Apotheken Umschau“. Verantwortlich ist Betacarotin, ein Stoff, der in Karotten reichlich vorkommt. Der Körper stellt aus ihm Vitamin A her, das wichtige Hilfe beim Sehen leistet. Auch Haut und Schleimhäute nutzen das Vitamin für ihren Aufbau.

Weitere Quellen für Beta-Carotin

Allerdings: Gemüse wie Spinat, Brokkoli, Grünkohl, Tomaten oder Paprika sind ebenfalls gute Betacarotin-Quellen. Wer seinen Augen etwas Gutes tun will, hat also reichlich Alternativen. Bestehende Sehschwächen wie Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit bessert Betacarotin allerdings nicht.

« Bei Kopfschmerzen ausreichend trinken
» Täglich warm essen? Das muß nicht sein!