• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Mythos: Schwangere haben Heißhunger auf saure Gurken

Chaotische Essgelüste Schwangerer halten Wissenschaftler aber für bewiesen

Die Heißhungerphase auf Gurken in der Schwangerschaft gehört ins Reich der Mythen. „Rein wissenschaftlich gibt es keine Anhaltspunkte, dass Schwangere besonderen Appetit auf saure Lebensmittel hätten“, sagt die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Ulrike Amann-Gassner, Weihenstephan, im Apothekenmagazin Baby und Familie.

Allerdings könne das hormonelle Chaos zu Beginn einer Schwangerschaft den Appetit beeinflussen Verantwortlich dafür soll die sprunghaft steigende Menge des Schwangerschaftshormons Beta-HCG sein. Ein Drittel der Frauen reagiere darauf mit Übelkeit andere haben ständig Hunger. Neben den Hormonen spielt auch Psychologie eine starke Rolle.

Hormone sorgen für skurrile Essegelüste

Essverbote, die Frauen sich vielleicht jahrelang auferlegt hatten, fallen. Motto der Schwangeren: Mein Körper verändert sich sowieso, ohne dass ich Einfluss darauf habe. Für das Baby im Bauch sind die hochkalorischen Essgelüste in der Regel unschädlich – wenn sie nicht übertrieben werden. Außerdem: Süße und saure Gelüste lassen sich auch mit gesunden Lebensmitteln stillen.

Quelle: Baby und Familie 11/2006

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Schwangerschaft:– Sex ist auch in den letzten Schwangerschaftswochen erlaubt
» Frühgeborene: Gene schuld an Augenkrankheit Retinopathie