• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Krebs: Überlebenschancen stark gestiegen

Bisherige Berechnungen unterschätzten die Lebenserwartung

Die Langzeit-Überlebensraten bei Krebserkrankungen sind deutlich höher als bisher errechnet. Das hat der Heidelberger Professor Hermann Brenner vom Deutschen Forschungszentrum für Alternsforschung nach einer neuen Methode ermittelt. Er stützt sich zwar auf amerikanische Daten, geht aber davon aus, dass diese Tendenz auch für Deutschland gilt, berichtet die Apothekenzeitschrift Gesundheit.

Nach seinen Berechnungen überleben heute 51 Prozent der Betroffenen mehr als 20 Jahre. Das sind elf Prozent mehr als bisher angenommen. Die Ergebnisse unterscheiden sich je nach Krebsart. Beim Prostatakrebs fällt die Lebensverlängerung am eindrucksvollsten aus: Nicht nur 44 Prozent, sondern gut 81 Prozent der Betroffenen leben nach 20 Jahren noch. Beim Eierstockkrebs sind es 50 Prozent, bei Brustkrebs sogar 65 Prozent. Gegen den Trend entwickelt sich allerdings der Lungenkrebs bei Frauen: Er fordert sogar mehr Todesopfer als früher, weil die Zahl der Raucherinnen stark gestiegen ist.

Quelle: Apothekenzeitschrift „Gesundheit“

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Brustkrebs: Jede dritte Frau „nicht optimal“ behandelt
» „Fatigue“ – Oft übersehene Zweiterkrankung bei Krebs