• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Laktosefreie Milch schmeckt süßer

Zuckerkranke dürfen sie trotzdem bedenkenlos nutzen

Für Menschen, die Milchzucker (Laktose) nicht vertragen, gibt es laktosefreie Milch. Überraschend für die Konsumenten: Sie schmeckt süßer als herkömmliche Milch, und das irritiert Diabetiker, die genau wissen sollten, wie viel Zucker sie aufnehmen. Dr. Astrid Tombeck vom Diabetes-Zentrum Bad Mergentheim gibt im Apothekenmagazin Diabetiker Ratgeber Entwarnung: Süßer heißt in diesem Falle nicht, dass mehr Zucker enthalten ist.

Milchzucker besteht aus zwei Bausteinen: Glukose und Galaktose. In der laktosefreien Milch sind diese aber bereits getrennt. Die Einzelbestandteile schmecken süßer als ihre Kombination im Milchzucker. Für Diabetiker ändert sich an der Berechnung gegenüber üblicher Milch nichts: Ein Viertel Liter entspricht einer Brot-, bzw. Kohlenhydrateinheit.

Quelle: Diabetiker Ratgeber 7/2006

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!

« Die Problemfüße der Diabetiker
» Diabetes kann auch aufs Herz gehen