• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Mehr Diabetiker sollen Gesundheits-Pass nutzen

Diabetes

Diabetes ist sowohl in Deutschland als auch weltweit auf dem Vormarsch
(Foto: stefanolunardi | Shutterstock)

Menschen mit Diabetes wird empfohlen, sich einen Gesundheitspass zuzulegen. Der hilft nicht nur im Notfall, sondern auch beim Arztwechsel und als Motivation.

ICD-10: E10-E14 Diabetes mellitus

Ärztliche Anlaufstellen: Hausarzt, Allgemeinmediziner, Diabetologe

Lesezeit: 1 Minuten

Jeder Diabetiker sollte sich einen „Gesundheits-Pass Diabetes“ zulegen, fordern Experten. Im Paß sind alle für den Diabetiker wichtigen Routine-Untersuchungen und ihre Ergebnisse übersichtlich aufgelistet, schreibt das Apothekenmagazin „Diabetiker Ratgeber“. Nicht nur, wenn der Patient den Arzt wechselt oder etwa im Urlaub fremde Hilfe in Anspruch nehmen muß, ist das kleine Heftchen hilfreich.

Auch Motivationshilfe

Es dokumentiert die laufende Therapie, aber auch langfristige Ziele, etwa die gewünschte und tatsächlich erreichte Gewichtsabnahme über einen längeren Zeitraum. Dadurch unterstützt das Dokument die Motivation, den Diabetes selbst in die Hand zu nehmen und seinen Verlauf zu beeinflußen. Erst recht wichtig ist der Paß im Notfall.

« Diabetes-Medikament aus Reptilienspeichel
» Kinder mit Diabetes vertragen oft kein Getreide-Eiweiß