• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Mit Sport aus dem depressiven Tief

Beste Ergebnisse in der Gruppe

Regelmäßige sportliche Aktivitäten können gegen Depressionen helfen wie Medikamente. Das bestätigt Prof. Dr. Alexander Weber von der Universität Paderborn in einem Bericht der Apothekenzeitschrift Senioren Ratgeber. „Ausdauersport wirkt wie eine Sauerstoffdusche“, sagte er. Körperliche Aktivität biete leicht bis mittelschwer depressiven Patienten die Möglichkeit, die innere Leere, das Gefühl von Schwere oder ihre soziale Isolation zu überwinden.

Weil Bewegung für Depressive am Anfang ungewohnt ist, „brauchen sie eine intensive pädagogische Begleitung, die Spaß und Lust vermittelt“, sagt der Psychologe. Sehr motivierend seien Laufgruppen. Er mahnt aber, sich Zeit zu nehmen: „Nach sechs Woche haben die Patienten ihre größten Erfolge.“

Quelle: Apothekenzeitschrift „Senioren Ratgeber“

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Auch schwache Herzen sind belastbar
» Volksleiden Rückenschmerzen: Wir sind zu groß und zu schwer