• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Mittelohrentzündung vom Feinstaub

Schon geringe Steigerung der Schadstoffbelastung erhöht das Risiko

Luftschadstoffe wie Stickstoffdioxid und Feinstaub, deren Konzentrationen bei hohem Verkehrsaufkommen zunehmen, können bei Kindern eine akute Mittelohrentzündung hervorrufen, berichtet die Apotheken Umschau. Wissenschaftler des GSF-Forschungszentrums für Umwelt und Gesundheit, Neuherberg, fanden in einem Projekt mit niederländischen Universitäten heraus, dass schon der geringe Anstieg der Feinstaubbelastung um 3 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft das Risiko einer Erkrankung um bis zu 25 Prozent erhöht. Die Forscher werteten Daten von rund 4800 Kindern und 40 Messstationen in den Niederlanden und Deutschland aus. Seit dem vergangenen Jahr gilt eine EU-Richtlinie, nach der im Tagesmittel nicht mehr als 50 Mikrogramm pro Kubikmeter vorkommen darf.

Das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau 1/2007 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung an Kunden abgegeben.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
« Kurz mal raus fürs Herz
» Grünen Tee nicht mit kochendem Wasser aufbrühen