• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Operationen: Alter ist kein Hindernis mehr

Risiken für ältere Patienten sind stark gesunken

Ein hohes Alter ist kein Grund mehr, eine notwendige Operation nicht durchzuführen. „Kamen viele Eingriffe bei Senioren früher nur in Notfällen in Betracht, gehören sie heute zum Tagesgeschäft“, sagt der Anästhesist Prof. Claude Krier vom Stuttgarter Katharinen-Hospital im Apothekenmagazin Senioren Ratgeber. Nach Schätzungen liegt das Durchschnittsalter der Patienten auf dem OP-Tisch mittlerweile knapp über 70 – Tendenz steigend.

Bei der Kalkulation des Operationsrisikos spielen Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes eine wichtigere Rolle als das kalendarische Alter. Dies berücksichtigen neue, differenzierte Narkoseverfahren. Mit der „Schlüsselloch“-Technik können die Chirurgen viel schonender als früher vorgehen. Aber auch vor und nach der Operation haben die Mediziner zugelernt und verzichten auf belastende Vorschriften: Heute dürfen Patienten bis zu wei Stunden vor der OP noch Wasser trinken, und selbst Darmpatienten können am nächsten Tag wieder essen.

Quelle: Senioren Ratgeber 9/2006

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Depressiv: Kein Grund zur Scham
» Leberentzündung bleibt meistens unentdeckt