• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Gesundheit
Parkinsonrisiko durch Pestizide?

US-Studie: Landwirte häufiger von Schüttellähmung betroffen

Für Landwirte und Angehörige anderer Berufsgruppen, die verstärkt Pestiziden ausgesetzt sind, kann sich das Parkinson-Risiko um bis zu 70 Prozent erhöhen. Das berichtet die Apotheken Umschau unter Berufung auf Professor Alberto Ascherio von der Harvard-Universität, Boston (USA). Er hatte diesen Zusammenhang mit einer Studie untersucht, für die er die Krankengeschichten von 143000 Menschen auswertete.

Quelle: Apotheken Umschau 11/2006 B

« Asthma-Therapie sehr erfolgreich
» Impfung gegen Gürtelrose möglich