• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Gesundheit
Radontherapie: Strahlenschützer sehr skeptisch

Warnung wegen relativ hoher Strahlenbelastung

Bedenken gegen die Behandlung von Rheuma in Stollen mit radioaktiver Radonstrahlung hegt das Bundesamt für Strahlenschutz. Dr. Egon-Robert Schwarz vom Fachbereich „Strahlenschutz und Gesundheit“ rät im Apothekenmagazin Senioren Ratgeber besonders Schwangeren, Kindern und Jugendlichen dringend ab. „Abzuraten ist auch Patienten jeden Alters mit bösartigen oder akuten entzündlichen Erkrankungen“, empfiehlt er. Bei einer Badekur nimmt ein Patient etwa zehn mal soviel Strahlung auf wie bei einer Röntgenaufnahme der Lunge, in einer vierwöchigen Inhalationskur sogar fast vierzigmal so viel. Schwarz: „Im Strahlenschutz gehen wir davon aus, dass jede noch so geringe Dosis radioaktiver Strahlung ein mögliches Risiko für den Körper darstellt.“

Quelle: Apothekenmagazin Senioren Ratgeber

Dein Kommentar:
« Deutsche Männer: Weltmeister im Wurstessen
» Künstliche Befruchtung: Ein Embryo reicht