• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Gesundheit
Schmerz-Therapie: fünf Millionen Patienten ohne Hoffnung

Umfrage: Trotz jahrelanger Behandlung oft keine Schmerzlinderung

Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Tumorschmerzen – 15,4 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen, ergab eine repräsentative Umfrage der Gesundheitszeitschrift Apotheken Umschau (durchgeführt von der Gesellschaft für Kommunikationsforschung, GfK, Nürnberg, 2.485 Bundesbürger ab 14 Jahre). Mit der Behandlung von Schmerzen muss Vieles im Argen liegen: Fast sieben Millionen Schmerzpatienten haben auch noch nach mehr als zwei Jahren Behandlung keine Linderung ihrer Schmerzen erfahren. Fünf Millionen Schmerzpatienten gaben an, dass sie inzwischen die Hoffnung aufgegeben haben, ihnen könne jemals wirkungsvoll geholfen werden. Die Gilde der Schmerzforscher und -Therapeuten weiß um die Defizite. Prof. Klaus Lehmann, Köln, Präsident der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes: „Bis zu 95 Prozent der Tumorpatienten müssten bis an ihr Lebensende keine Schmerzen leiden. Erreicht wird das aber nur bei etwa 15 Prozent.“ Einer der wichtigsten Gründe für die mangelhafte Therapie: Die deutschen Doktoren sträuben sich aus heute nicht mehr nachvollziehbaren Gründen, starke Schmerzmittel wie Morphin einzusetzen.

Quelle: Gesundheitszeitschrift „Apotheken Umschau“

« Kranker Rücken, kranke Seele
» Immer mehr Kinder leiden unter Migräne