• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Schulterschmerz: Stoßwellentherapie fraglich

Zwei Studien können positive Wirkung nicht bestätigen

Gegen chronische Schulterschmerzen und Tennisellenbogen haben Ärzte in den vergangenen Jahren häufig die „extrakorporale Stoßwellentherapie“ (ESWT) eingesetzt. Dabei wird eine Technologie genutzt, die ursprünglich zur Zertrümmerung von Nierensteinen entwickelt wurde. Nun stellen gleich zwei Studien die Wirksamkeit in Frage, berichtet die Apotheken Umschau. Forscher der Universitätsklinik Marburg hatten Patienten mit Schulterschmerzen und Tennisellenbogen sowohl mit „Scheinstoßwellen“ behandelt als auch mit einer echten ESWT. Resultat: Das Ergebnis von Scheinbehandlung und echter Stoßwellentherapie unterschied sich kaum. Die Studienleiter, Dr. Jan Schmitt und PD Dr. Michael Haake, wollen nun in weiteren Studien klären, ob die ESWT bei Schulterschmerzen und Tennisellenbogen noch eingesetzt werden sollte.

Quelle: Aus Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Kopfschmerzen? Kiefermuskeln lockern!
» Kopfschmerzen durch Gluten im Brot