• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Schweinegrippe: Angst vor einer Mutation wächst

Hat der bislang zirkulierende Schweinegrippe-Erreger H1N1 die Menschen schon in Angst und Schrecken versetzt, könnte bald noch grösseres Ungemach drohen. Wissenschaftler fürchten mit steigender Verbreitung eine Mutation des Virus. Gerade eine Ausbreitung der Schweinegrippe nach Asien wird mit Argusaugen beobachtet. Dort zirkuliert nämlich der als Vogelgrippe bekannte Erreger H5N1 sowie H1N1-Stämme, die gegen die üblichen antiviralen Medikamente Tamiflu und Relenza immun sind.

Eine Vermischung dieser Virustypen könnte ein Virus entstehen lassen, dass deutlich agressiver, infektiöser und vor allem therapieresistent ist.

Um das zu verhindern, haben gerade asiatische Staaten die Sicherheitsmassnahmen verstärkt. Atemmasken und Flughafenkontrollen gehören dort schon heute zum Alltag.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
« Schweinegrippe: Vermutlich Mensch-zu-Mensch Übertragungen in Deutschland und Spanien
» Schweinegrippe: WHO ruft höchste Pandemie-Warnstufe 6 aus