• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Schweinegrippe: Impfung wirklich sinnvoll?

Ein Thema wie die Schweinegrippe nehmen die Medien dankbar auf. In den vergangenen Monaten wurde jedes erdenkliche Horrorszenario gezeichnet. Vom „Killervirus H1N1“ war die Rede. Der Katastrophenfall ist jedoch ausgeblieben. Deutschland verzeichnete bislang etwas mehr als 20.000 Infektionen, die mehrheitlich einen milden Verlauf nahmen.

Schweinegrippe-Tote und Impfstoff verfügbar

Doch diese Woche gab es zwei neue Nachrichten: Zum einen wurden die Schweinegrippe-Impfstoffe europaweit zugelassen. Zum anderen verstarb eine Patientin, die mit dem Schweinegrippe-Virus infiziert war.

Zwei Ereignisse, die zwar zufällig in eine Woche fallen, aber Angst und vermeintliche Lösung auf verhängnisvolle Weise verbinden.

Schweinegrippe: Impfen lassen?

Die Frage, die sich viele Menschen jetzt stellen: „Soll ich mich gegen die Schweinegrippe impfen lassen?“ ist so einfach gar nicht zu beantworten. Impfkritiker winken ab. Sowohl Fallzahlen auch als Verlaufsformen der Schweinegrippe sind vergleichweise gering. Die verstorbene Patientin war aufgrund ihres Zustandes und ihrer Vorerkrankungen in mehrerlei Hinsicht ein Risikopatient. Die Schäden durch einen – „mit der heißen Nadel“ gestrickten – Impfstoff seien deutlich höher als das, der Schweinegrippe selbst.

Schweinegrippe: Angst vor einer zweiten Welle

Andere Mediziner warnen vor einer Verharmlosung der Schweinegrippe. Die Gefahr einer zweiten Grippewelle mit deutlich mehr Toten sei nach wie vor gegegeben. Das H1N1-Virus könnte sich mit saisonalen Grippeviren mischen und gefährliche Mutation bilden.

Anm.d.Red.: Eine Empfehlung kann man kaum aussprechen. Schließlich sind sich selbst die Top-Experten uneins über Sinn bzw. Unsinn der Schweinegrippe-Impfung. Auch der Rat, sich nur als Risikopatient impfen zu lassen, findet in der Gegenmeinung eine schnelle Grenze. Schließlich seien genau die Risikopatienten besonders gefährdet, was die eventuellen Nebenwirkungen des, zwar für sicher befundenen aber wenig getesteten, Impfstoffs angeht.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
« Schweinegrippe: Symptome, Krankheit auf dem Vormarsch
» Schweinegrippe Hotline