• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Schweinegrippe: Symptome sind nicht Beginn der Infektiosität

Die Schweinegrippe ist auch in Deutschland wieder auf dem Vormarsch. Die letzten Zahlen des Robert-Koch-Instituts zur Ausbreitung der Seuche zeigen einen deutlichen Anstieg der Neuinfektionen. Im Vergleich zur Vorwoche hat sich die Zahl der neu erfassten Schweinegrippe-Infektionen fast verdoppelt. Gesundheitsexperten gehen davon aus, dass die befürchtete zweite Welle der Pandemie bereits begonnen hat.

Vor allem im süddeutschen Raum breitet sich die Schweinegrippe mit wachsender Geschwindigkeit aus.

Schweinegrippe: Infizierte schon vor dem Auftreten von Symptomen infektiös

Die Schweinegrippe wird durch Tröpfcheninfektion übertragen und breitet sich zunächst auf den Schleimhäuten der Atemwege aus. Bereits in dieser Phase ist der infizierte Mensch infektiös und kann andere Menschen anstecken. Die ersten Symptome treten oft erst Tage später auf.

Die Inkubationszeit wird bei der Schweinegrippe auf 1 bis 4 Tage taxiert und sorgt dafür, dass sie sich auch bei größter Rücksichtnahme ausbreiten kann.

Nachweis aufgrund der unspezifischen Symptome schwierig

Die Schwierigkeit bei der Diagnose von Schweinegrippe-Patienten besteht darin, dass die Symptome mit denen der konventionellen Grippe vergleichbar sind. Die auftretenden Symptome – wie plötzlich hohes Fieber, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und teilweise Verdauungsbeschwerden – sind zu unspezifisch, um eine Diagnose zu sichern.

Verdachtsfälle müssen daher mit dem relativ aufwendigen PCR-Verfahren getestet werden. Im Gegensatz zu serologischen Antikörpertests wird hier direkt der Erreger nachgewiesen, anstatt auf Antikörpersuche zu gehen. Für den Patienten ist die Testvorbereitung – ein einfacher Nasen- oder Rachenabstrich genügt – allerdings unbeschwerlich.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
« Schweinegrippe Inkubationszeit
» Schweinegrippe: Symptome sind kein verlässliches Erkennungsmerkmal