• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Sitzend und essend zum Diabetes

Deutsche Diabetes-Stiftung will motivieren, den Lebensstil zu ändern

Die Ursache der wohl teuersten Zivilisationskrankheit, des Diabetes, steht für Professor Stephan Martin, Leitender Oberarzt im Deutschen Diabetes-Zentrum an der Uni Düsseldorf fest: „Ein Typ-2-Diabetes wird verursacht durch Bewegungsmangel und übermäßige Ernährung“, sagt er im Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau. Von den etwa acht Millionen deutschen Zuckerkranken haben mehr als 90 Prozent die Typ-2-Variante.“Man sitzt und isst. Und das rächt sich“, resümiert Professor Martin.Er ist Vorsitzender der Tochterstiftung „Motivation zur Lebensstiländerung – Chance bei Diabetes“ unter dem Dach der Deutschen Diabetes-Stiftung, die genau dort ansetzt: Gesünder essen, mehr bewegen. Die Stiftung beginnt in diesem Februar mit ihrer Arbeit.

Das Apothekenmagazin Apotheken Umschau 2/2006 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird kostenlos an Kunden abgegeben.

Kommentare:
  • Tommy

    Es gibt ja den Spruch „Sitzen ist das neue Rauchen“. Und da ist schon was dran.

    Leider kann man daran aber nicht allzu viel ändern. Ich sitze in meinem Job täglich ca. 10 Stunden vor dem Rechner. Das tut weder meinen Augen, noch dem Rest meines Körpers gut.

    Ich versuche, mich so viel wie möglich zu bewegen. Mache jede Stunde 5 Minuten Pause, gucke in die Ferne, mache ein bisschen Gymnastik. Aber ich fürchte, das ist trotzdem nur ein „Tropfen auf den heißen Stein“.

    Wenn ich abends nach Haus komme, bin ich aber so „erschossen“, dass ich überhaupt keine Lust auf Sport habe. Obwohl ich nur geistig gearbeitet habe, bin ich auch körperlich k.o.

Dein Kommentar:
« Herzkrank und süchtig
» Rückenschmerzen: Harte Matratze ist falsch