• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Tomatentherapie gegen hohen Blutdruck

Der Stoff, der die Tomate rot macht, bekommt den Blutgefäßen gut

Eine „Tomatentherapie“ testeten israelische Wissenschaftler recht erfolgreich bei Menschen mit hohem Blutdruck. Wie das Apothekenmagazin Senioren Ratgeber berichtet, behandelten sie 40 Patienten, die vorher noch keine andere Therapie bekommen hatten, mit einem Tomatenextrakt.

Nach acht Wochen war der Blutdruck im Durchschnitt von 144/87 mmHg auf 134/83 zurück gegangen. Ein Scheinmedikament, das die Forscher zum Vergleich eingesetzt hatten, blieb dagegen ohne Wirkung. Für verantwortlich halten sie die Substanz Lycopin, die den Früchten die tiefrote Farbe gibt. Der Pflanzenstoff macht möglicherweise die Blutgefäße elastischer. Ob der Herzschutz vom Strauch auch auf Dauer wirkt, müssen weitere Studien klären.

Quelle: Senioren Ratgeber 7/2006

Dein Kommentar:
« Solarium & Hautkrebs: „Krankhafte Sucht nach Bräune“
» Husten geht auf die Venen