• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

Unterschätzte Herzschwäche

Experte: Viele Ärzte greifen zu spät ein

Wenn sich bei Patienten eine Herzschwäche – Fachbegriff „Herzinsuffizienz“ – anbahnt, wird dies auch von Medizinern zu oft nicht erkannt. „Viele Ärzte meinen, man müsse erst eingreifen, wenn körperliche Anzeichen einsetzen“, sagt Professor Josef Osterziel, leitender Oberarzt der Berliner Universitätsklinik Charité, im Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau. Zu diesem Zeitpunkt könne die Krankheit schon weit fortgeschritten sein, „vergleichbar mit dem Stadium eines Krebspatienten, bei dem sich bereits Metastasen gebildet haben“.

Besonders übergewichtige Patienten, die sich ungesund ernähren und zu wenig bewegen, sollten vorbeugend auf ihre Herzgesundheit untersucht werden, sagt der Experte, der auch Geschäftsführer des „Kompetenznetz Herzinsuffizienz“ ist. Rechtzeitige Diagnose trägt zu einer besseren Lebensqualität der Patienten bei und würde die bereits enorm gestiegenen Kosten dieser Krankheit in Grenzen halten.

Quelle: Apothekenmagazin Apotheken Umschau 10/2005 A

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Juckreiz: Manchmal stecken innere Krankheiten dahinter
» Diagnosen-Hitliste: Bluthochdruck ganz vorn