• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Gesundheit

US-Chirurg: Rücktritt nach Äußerungen über ungeschützten Sex

Ungeschützter Sex gilt Hauptübertragungsweg für AIDS/HIV (Foto: Sebastian Czapnik | Dreamstime.com)

Ungeschützter Sex gilt Hauptübertragungsweg für AIDS/HIV (Foto: Sebastian Czapnik | Dreamstime.com)

New York – Der Präsident der US-Akademie der Chirurgen hat seinen Rücktritt eingereicht, nachdem er publiziert hatte, ungeschützter Sex reduziere bei Frauen die Wahrscheinlichkeit von Depressionen. Anlässlich des diesjährigen Valentinstages hatte der Arzt in einem Magazinartikel geschrieben, Geschlechtsverkehr ohne Kondom führe nicht nur zu weniger Depressionen, sondern auch zu besseren Ergebnissen bei kognitiven Tests. Dabei bezog er sich auf eine im Jahr 2002 veröffentlichte Studie, für die insgesamt 293 Collegestudentinnen befragt wurden.

>Der Artikel führte zu öffentlichem Protest und wurde daraufhin zurückgezogen. Der Autor fühlt sich missverstanden. Gegenüber einer US-Zeitung sagte er: „Ich kann nur hoffen, dass alle die jetzt über mich richten, den Artikel auch in dem Geist lesen, in dem ich ihn schrieb.“ [dts Nachrichtenagentur]

Kommentare:
  • Sebastian (Redaktion)

    Das gefällt mir gar nicht. Die Erkenntnisse von Wissenschaft und Forschung dürfen keiner moralischen Zensur unterzogen werden. Was wahr ist, muss wahr bleiben.

    Eine Erkenntnis ist noch lange keine Handlungsanweisung.

Dein Kommentar:
« Gestiegene sexuelle Aktivität der US-Senioren sorgt für Anstieg bei Geschlechtskrankheiten
» Miley Cyrus: Kelly Osbourne wettert gegen ihren Vater