• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Gesundheit
Diabetes: Zuckertest wichtig für Schwangere

Diabetes in der Schwangerschaft (Foto: Stockbyte | Photos.com)

Diabetes in der Schwangerschaft (Foto: Stockbyte | Photos.com)

Diabetes in der Schwangerschaft wird zu oft nicht erkannt

Experten vermuten, dass bis zu 40.000 werdende Mütter jährlich einen „Schwangerschafts-Diabetes“ erleiden. Viele dieser Erkrankungen werden aber gar nicht erkannt. Deshalb verlangen Experten laut einem Bericht der Apothekenzeitschrift Gesundheit eine sorgfältigere Untersuchung.

Diese Diabetesform bildet sich zwar bei den meisten Frauen nach der Geburt spontan zurück. Für die Schwangere und das ungeborene Kind ist aber das Komplikationsrisiko erheblich erhöht. Üblich ist heute, Zucker im Urin mit einem Teststreifen zu messen. Experten der Deutschen Diabetes-Gesellschaft gehen aber davon aus, dass so nur jeder zehnte Schwangerschafts-Diabetes erkannt wird.

Vorsorglicher Zuckertest

Sie raten zu einer Untersuchung in der 24. bis 28. Schwangerschaftswoche, bei der die Frau ein Getränk mit 50 Gramm Glukose zu sich nimmt. Nach einer Stunde erfolgt eine Blutuntersuchung, die keinen erhöhten Zuckerspiegel zeigen darf.

Quelle: Apothekenmagazin Gesundheit

Dein Kommentar:
« Statistik: Jede 3. Schwangerschaft nicht gewollt
» Renovieren in der Schwangerschaft ist schädlich für Immunsystem des Babys