• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
exnews

Kurios: Mann fälscht eigene Sterbeurkunde

Einen ganz besonderen Trick hat sich jetzt ein englischer Raser ausgedacht. Nachdem der Mann wegen zu schnellem Fahren ein Knöllchen zugeschickt bekam, schickte er kurzerhand seine Sterbeurkunde an die Polizei. Laut der Unterlagen sollte der Mann schon seit vier Jahren tot sein. Die Beamten kamen dem Trickser aber recht schnell auf die Schliche und bewiesen, dass die Urkunde falsch ist. Nun muss der bereits vorbestrafte Mann seinen Führerschein abgeben. Zudem wurde er zu einem Jahr hinter Gittern verurteilt. Der Grund: Urkundenfälschung.

Kommentar: Coole Idee. So kann man bestimmt auch ungeliebte Ehefrauen aus seinem Leben verbannen.

Kommentieren? 18.03.2019
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Studie: durch Handystrahlen wird Schlaf gestört
» Grammys: alles wie gehabt