• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

1. Bundesliga: Leipzig gewinnt gegen Hertha mit 5:0

Emil Forsberg (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Foto: Emil Forsberg (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Leipzig (dts Nachrichtenagentur) – Am 27. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig im Heimspiel gegen Hertha BSC mit 5:0 gewonnen. In der 17. Minute erzielte Emil Forsberg das Führungstor für die Leipziger. Kevin Kampl hatte von der halbrechten Seite mit dem rechten Innenrist gefühlvoll in das Zentrum des Berliner Strafraums geflankt, wo Forsberg vor dem Hertha-Verteidiger Rekik an den Ball kam und das Leder aus etwa zwölf Metern am herausgelaufenen Berliner Torhüter Rune Jarstein vorbei in die obere linke Ecke schoss.

Yussuf Poulsen baute die Leipziger Führung in der 27. Minute weiter aus. Unweit des Mittelkreises hatte Poulsen seinen Treffer selbst eingeleitet, indem er die aufspringende Kugel gegen den behäbigen Berliner Verteidiger Fabian Lustenberger eroberte und seinen Teamkollegen Timo Werner bediente. Dieser rannte allein auf Hertha-Keeper Jarstein zu und legte im richtigen Moment für Poulsen quer, der aus vier Metern nur noch einschieben musste. In der 56. Minute gelang Poulsen sein zweiter Treffer in dieser Partie. Kampl hatte Forsberg im linken Halbfeld bedient, der sich sich klasse gegen Lustenberger durchsetzte und mit perfektem Timing auf seinen Poulsen weiterleitete. Dieser schob aus 13 Metern überlegt unten rechts ein. In der 62. Minute erzielte erneut Poulsen sein mittlerweile drittes Tor. Tyler Adams hatte das Spiel von der halblinken Abwehrseite mit einem sensationellen Flachpass auf die halbrechte Seite verlagert, wo der Däne völlig frei vor dem herausgelaufenen Berliner Torhüter Jarstein auftauchte und diesen aus 15 Metern mit einem Lupfer überwand. Wenig später erzielte Amadou Haidara in der 64. Minute das fünfte Tor für RB. Werner war von Kampl auf der linken Seite bedient worden und bekam von Herthas Abwehrspieler Niklas Stark nur Geleitschutz. Anschließend zog Werner in den Strafraum und legte für Haidara quer, der mit dem rechten Innenrist flach aus 15 Metern ins rechte Eck vollendete.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Lottozahlen vom Samstag (30.03.2019)
» Facebook-Gründer für schärfere Regulierung des Internets