• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

2. Bundesliga: Bielefeld gewinnt gegen Hamburg

Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld), über dts Nachrichtenagentur

Foto: Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld), über dts Nachrichtenagentur

Bielefeld (dts Nachrichtenagentur) – Am 20. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Arminia Bielefeld im Heimspiel gegen den Hamburger SV mit 2:0 gewonnen. In der 12. Minute sah der Hamburger Verteidiger Gotoku Sakai die rote Karte für ein Foulspiel an Andreas Voglsammer, das von Schiedsrichter Daniel Siebert als Notbremse gewertet wurde. Wenig später erzielte Voglsammer in der 19. Minute das Führungstor für die Arminia.

Beinahe von der linken Eckfahne hatte Nils Seufert einen Freistoß an den ersten Pfosten geschlagen, wo Bielefelds Brian Behrendt mit dem Kopf zunächst nicht an den Ball herankommen konnte, doch dahinter stand Voglsammer und nahm das rechte Bein hoch und beförderte so die Kugel aus vier Metern ins linke Eck. Reinhold Yabo baute in der 26. Minute die Bielefelder Führung gegen den in Unterzahl spielenden HSV weiter aus. Ein Freistoß von Seufert war zu kurz auf den Fuß von Yabo abgewehrt worden, der aus 20 Metern einfach abzog, doch der Hamburger Torhüter Julian Pollersbeck konnte das Geschoss zur Seite abwehren. Bielefelds Julian Börner konnte sich den Abpraller sichern und das Leder flach in den Rückraum zurück zu Yabo weiterleiten, der das Leder direkt mit voller Wucht flach ins linke Eck hämmerte. Diesmal war Pollersbeck bei Yabos Schuss machtlos. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: SC Paderborn 07 – SpVgg Greuther Fürth 6:0, 1. FC Heidenheim 1846 – Dynamo Dresden 1:0.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« DJV-Chef kritisiert „schwarze Liste“ von AfD-Fraktionsvize
» Günther fürchtet Einnahmeverluste durch Grundsteuer-Reform