24/7 Newsticker
2. Bundesliga: Hamburg gewinnt zu Hause gegen Heidenheim

Gotoku Sakai (HSV), über dts Nachrichtenagentur

Foto: Gotoku Sakai (HSV), über dts Nachrichtenagentur

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Am fünften Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV gegen den 1. FC Heidenheim mit 3:2 gewonnen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, die wenig Torchancen zu bieten hatte, war es der kurz zuvor eingewechselte Heidenheimer Patrick Schmidt, der in der 64. Minute das erste Tor der Partie erzielte. Torhüter Julian Pollersbeck parierte zunächst einen Torschuss von Sebastian Griesbeck nach einem Eckball, doch Schmidt konnte Abwehrspieler Lee Lacroix den Ball abnehmen und ihn aus sieben Metern in den linken Torwinkel jagen.

Der nach der Pause eingewechselte Hamburger Pierre-Michel Lasogga erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 in der 74. Minute. Er bekam eine Flanke von Santos, die vom Pfosten zurück ins Spielfeld prallte, an die Hüfte und beförderte so den Ball ins Tor. Lasogga war es auch, der die Hamburger in der 81. Minute in Führung brachte. Der kurz zuvor eingewechselte Jan Fiete-Arp setzte sich im Heidenheimer Strafraum gut durch und bediente Lasogga, der den Ball ins Tor leere Tor köpfte. In der 83. Minute traf Lasogga erneut mit dem Kopf nach einem Eckball, den Lacroix am Fünf-Meter-Raum zuvor mit dem Kopf verlängert hatte. Der Robert-Nesta Glatzel erzielte den Heidenheimer Anschlusstreffer zum 3:2 in der 88. Minute. Die weiteren Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: SV Darmstadt 98 – SV Sandhausen 1:1, SpVgg Greuther Fürth – Holstein Kiel 4:1.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Chefs von BMW und Lufthansa sorgen sich um Deutschlands Ansehen
» Grüne wollen Zweiteilung des Verfassungsschutzes