• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
2. Bundesliga: Ingolstadt entlässt Cheftrainer Keller

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Ingolstadt (dts Nachrichtenagentur) – Der Fußball-Zweitligist FC Ingolstadt 04 hat seinen bisherigen Cheftrainer Jens Keller mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Auch Co-Trainer Thomas Stickroth sei freigestellt worden, teilte der Verein am Dienstagvormittag mit. Die Entscheidung wurde demnach bei einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung getroffen, die am Montag bis in die Nacht tagte.

Anlass war laut Verein die fünfte Pflichtspielniederlage in Folge. „Diese Entscheidung fiel definitiv nicht leicht. Aber nach den jüngsten Resultaten fehlte den Verantwortlichen die Überzeugung, dass wir den Klassenerhalt in der aktuellen Konstellation doch noch sicherstellen können“, sagte Geschäftsführer Franz Spitzauer. Keller hatte den Verein am 2. Dezember 2018 übernommen. Neben drei Siegen erzielten die Schanzer in diesem Zeitraum zwei Remis, sieben Partien wurden verloren. Aktuell steht Ingolstadt mit nur 19 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der 2. Bundesliga. Der Rückstand auf Relegationsrang 16 beträgt aktuell fünf Punkte. Die vakante Sportdirektor-Position konnte der Verein neu besetzen: Die sportliche Verantwortung bei den Schanzern soll vorübergehend Thomas Linke übernehmen. Er war bisher als externer Berater tätig. Sein neues Amt soll er bis zum 30. Juni bekleiden. „Wir sind froh, dass Thomas uns seine Bereitschaft signalisiert hat, in den bevorstehenden, intensiven Wochen bis Saisonende voll zur Verfügung zu stehen“, sagte Spitzauer dazu. Damit sei auch genügend Zeit, eine Nachfolgeregung für die nun ab dem 1. Juli vakante Position zu finden.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Offizielle Kriminalitätsrate weiter rückläufig
» Kommunen begrüßen Scholz-Angebot zu Flüchtlingskosten-Übernahme