• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

AfD-Gründer Lucke: „Mein größter Fehler war, dass ich Frauke Petry vertraut habe“

Frauke Petry am 24.10.2017, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Frauke Petry am 24.10.2017, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – AfD-Gründer Bernd Lucke bereut seine Zusammenarbeit mit Frauke Petry. „Mein größter Fehler war, dass ich Frauke Petry vertraut habe“, sagte Lucke der „Zeit“ (Hamburg-Seiten). „Ich kannte sie ja kaum, aber sie war engagiert, intelligent und präsentabel. Deshalb habe ich sie gefördert.“

Hungerstreik gegen Merkel?

Petry war 2013 an Luckes Seite Co-Vorsitzende der AfD geworden. Aus einem Richtungs- und Machtkampf der beiden ging Petry 2015 mit Hilfe der Parteirechten als Siegerin hervor. Wie Lucke ist aber auch Petry inzwischen aus der AfD ausgetreten. Lucke berichtete außerdem von einem kuriosen Vorhaben: „2013 haben Frauke Petry und ich überlegt, ob wir in einen Hungerstreik treten, um bei der Regierung Merkel die Einsicht in Akten zur Euro-Rettung zu erzwingen“, sagte Lucke. „Wir beide haben den Plan mit unseren Familien besprochen – Frauke Petry wollte dann doch nicht hungern.“

Deine Meinung?

▼︎ nach der Anzeige geht es weiter ▼︎

Kommentare:
Dein Kommentar:
« Sachsen-Anhalts Landesregierung streitet über Tempolimit
» Fatih Akin nennt St. Pauli „letzte Bastion einer Subkultur“