• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Aldi will Verpackungsmüll deutlich reduzieren

Aldi-Nord-Filiale, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Aldi-Nord-Filiale, über dts Nachrichtenagentur

Essen (dts Nachrichtenagentur) – Die Lebensmitteldiscounter Aldi Nord und Aldi Süd wollen bis 2025 die Verpackungsmenge um 30 Prozent reduzieren. Das teilten die Unternehmen in einer gemeinsamen Erklärung am Mittwoch mit. Bereits 2022 soll die Recyclingfähigkeit der Verpackungen bei 100 Prozent liegen, hieß es in der Erklärung.

Nach eigenen Angaben konnte die Unternehmensgruppe in den letzten fünf Jahren rund zehn Prozent an Verpackungsmenge bei ihren Eigenmarkenprodukten einsparen. Besonders steht dabei Obst und Gemüse im Fokus, das künftig seltener in Folie eingeschweißt sein soll. Gleichzeitig soll das Angebot an unverpackten Produkten stetig erweitert werden. Ab Ende 2018 sollen an der Kasse ausschließlich Mehrwegtragetaschen angeboten werden. Auch diverse Einweg-Plastikartikel sollen durch umweltverträglichere Alternativen oder Mehrwegvarianten ersetzt werden. Aldi Nord und Aldi Süd gehören seit Jahrzehnten zu den größten Lebensmitteldiscountern Deutschlands.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Bosbach: Probleme durch Flüchtlingspolitik nicht ignorieren
» Sächsische Justiz ermittelt wegen Haftbefehl-Veröffentlichung