24/7 Newsticker
Altkanzler Schröder hält AKK-Wahl für „einen Fehler“

Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Aus Sicht des ehemaligen SPD-Chefs und von 1998 bis 2005 amtierenden Bundeskanzlers Gerhard Schröder, ist Annegret Kramp-Karrenbauer die falsche Wahl als neue CDU-Vorsitzende. „Ich sage zum CDU-Parteivorsitz nichts oder doch nur soviel: Die CDU hat einen Fehler gemacht“, sagte Schröder am Rande einer Veranstaltung in Stuttgart dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Er hätte von einem Wahlsieg des im zweiten Wahlgang unterlegenen Friedrich Merz mehr gehalten.

„Merz war eine Chance zu mehr Mut und Herausforderung.“

… Und vor allem wäre Merz die Chance gewesen, dass sich die beiden Volksparteien wieder stärker voneinander abheben und so die Ränder links und rechts wieder schwächer werden“, so Schröder weiter. „Das wäre nicht nur für CDU und SPD wichtig, sondern für ganz Deutschland.“

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Bertelsmann-Chef unterstützt Bauhaus-Universität in Weimar
» Röttgen ruft Bundesregierung zur Unterstützung Macrons auf