24/7 Newsticker
Altmaier will Konflikte beim Stromnetzausbau nächste Woche beilegen

Strommast, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Strommast, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will auf seiner Sommerreise in der kommenden Woche Streitigkeiten beim Stromnetzausbau beilegen. „Der Ausbau der Stromnetze betrifft viele Menschen unmittelbar, weil die Leitungen auch durch bewohnte Gebiete und landwirtschaftliche Flächen gehen“, sagte Altmaier zu „Bild am Sonntag“. „Ich will die teils jahrelangen Konflikte beenden und alle Beteiligten – von den Anwohnern bis zu den Netzbetreibern – versöhnen.“

Deshalb werde er zu den „neuralgischen Punkten des Netzausbaus“ reisen und mit den Betroffenen sprechen. Altmaier: „Wir wollen ein Gesetz auf den Weg bringen, das den Netzausbau beschleunigt, die Hindernisse ausräumt und dafür sorgt, dass die vorhandenen Trassen effizienter genutzt werden.“ Ebenfalls in der kommenden Woche will Altmaier einen Netz-Aktionsplan vorlegen: „Mir kommt es darauf an, dass die Energiewende gelingt, die Stromversorgung nachhaltig und zu jedem Zeitpunkt sicher ist und die Strompreise stabil bleiben.“

Deine Meinung?

Kommentieren? 12.08.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Altmaier fordert Rechtsanspruch für Bundesfreiwilligendienst
» Wirtschaftsminister kritisiert Ryanair