• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Bahn startet neues „Pünktlichkeitssystem“

Verspätungs-Anzeige bei der Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Verspätungs-Anzeige bei der Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Ab dem kommenden Montag beginnt bei der Deutschen Bahn in Sachen Pünktlichkeit und Verspätung eine neue Zeitrechnung. Nach Informationen von „Bild am Sonntag“ wird eine zusätzliche Pünktlichkeitsmessung für alle ICE und IC-Züge im Fernverkehr eingeführt: Mit 15 Minuten Verspätung ist ein ICE dann noch pünktlich. Für jeden einzelnen der täglich 400.000 Reisenden im ICE oder IC/EC wird dann gemessen, ob die Ankunft am Endbahnhof mehr oder weniger als eine Viertelstunde verspätet ist.

Mit eingerechnet werden dabei nicht nur ausfallende Züge, sondern auch, ob der Anschluss erwischt wurde oder ob ein späterer Ersatzzug fuhr. Damit übernimmt die Bahn die Pünktlichkeitsgrenzen aus dem Flug- oder Fernbusverkehr. Bislang misst die Bahn nur, ob die einzelnen Züge mit maximal 5:59 Minuten Verspätung an den Bahnsteigen ankommen. Dann gelten sie als pünktlich, alles darüber als Verspätung. Diese Statistik will die Bahn zusätzlich weiter führen. Mit der neuen Zeitrechnung will die Bahn laut „Bild am Sonntag“ zeigen, dass mehr als 80 Prozent der Reisenden nicht später als 15 Minuten nach Fahrplan ihr Ziel erreichen.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Lindner hält Zerbrechen der Großen Koalition für ausgeschlossem
» Lafontaine glaubt weiter an Erfolg von „Aufstehen“