• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Bahn will Nord-Süd-Magistrale und Großraum Stuttgart digitalisieren

ICE-Lokführer bei der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Foto: ICE-Lokführer bei der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Bahn plant den Einstieg in die digitale Steuerungstechnik seines Schienensystems auf einer Nord-Süd-Magistrale. Die Strecke, die mit dem sogenannte European Train Control System (ETCS) ausgerüstet wird, soll von Hamburg über München zum Brenner verlaufen, berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Parallel wird auch der Großraum Stuttgart mit dieser Technologie ausgestattet, von der sich die Bahn einen pünktlicheren und störungsfreieren Verkehr verspricht.

Das Pilotprojekt soll zunächst drei Milliarden Euro kosten und könnte bis 2025 fertiggestellt werden. Im Herbst will die Bahn dem Aufsichtsrat einen detaillierten Plan über den ETCS-Umbau vorlegen. Nach der Nord-Süd-Achse soll auch eine Ost-West-Strecke digitalisiert werden. Am Ende will der Bahnvorstand das gesamte 33.000 Kilometer lange Schienennetz mit ETCS ausgestattet haben.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Siemens will in Berlin halbe Milliarde investieren
» Thüringen: Leck im Fall des CDU-Chefs Mohring